Spiel vorgestellt: Wizzard

Wizzard

Wizzard kann regelrechte Epidemien ausgelösen. Wer es woanders kennenlernt, kauft es sich nämlich ganz rasch selber, das beruht auf eigener Erfahrung! Wizzard ist ein Kartenspiel für 3 bis 6 „Zauberer“ ab 10 Jahren. Es gibt Karten von 1 bis 13 in 4 verschiedenen Farben, hinzu kommen 4 neutrale Zauberer und Narren. Die magisch anmutende Aufmachung der Karten hat nichts zu besagen, sie sieht einfach nur mystisch aus.

Am Anfang bekommt jeder Mitspieler nur eine Karte, bei der nächsten Runde dann zwei und so weiter, bis alle Karten ausgeteilt sind. In jeder Runde muss man tippen, wie viele Stiche bekommt. Allerdings tippen ja alle, somit will auch jeder seinen Tipp wahr machen – denn wer falsch liegt, bekommt pro Stich 10 Minuspunkte.10 pro Stich! Wer richtig liegt, bekommt 10 Pluspunkte pro Stich und 20 Punkte für den richtigen Tipp. Eine Farbe wird für jede Runde zur Stichfarbe erklärt (durch Umdrehen der obersten Karte vom Stapel). Während Zauberer alles abstechen, haben Narren eigentlich keinen Wert, helfen aber, wenn man Gefahr läuft, zu viele Stiche zu ergattern und einen Narr einfach „abwirft“. Denn dann erhält man den Stich auf keinen Fall.

Diese neutralen Karten können immer gespielt werden, während ansonsten die Farbe bedient werden muss, die aufgespielt sind. So ist es manchmal gar nicht so einfach, die passenden Stiche zu bekommen – oder nicht gar zu viele davon! Boykotte sind nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, denn nur so lassen sich die Gegner auf Dauer ausbremsen.

Schlagworte: , , , , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.