Mit sicherem Spielzeug wird gut gespielt

Der Ulmer Verein „spiel gut“ stellt wiedermal eine neue CD vor, welche nur so vor Informationen überquillt. Von der Babyrassel bis hin zum Experimentierkasten werden auf der neuen CD von „spiel gut“ knapp 2500 geprüfte und ausgezeichnete Spielzeuge vorgestellt. Erstmals ist auch eine Suche nach dem Herstellungsland möglich.

Der Verein mit dem langen Namen „spiel gut Arbeitsausschuss Kinderspiel und Spielzeug e.V.“ ist in Ulm stationiert und wird bereits seit 50 Jahren betrieben. Es arbeiten viele Spezialisten aus den Bereichen der Pädagogik, der Psychologie, der Medizin, der Technik, der Chemie, der Kunst und Architektur arbeiten bei „spiel gut“. Sie arbeiten ehrenamtlich und unabhängig von der Spielzeugindustrie miteinander. Sie versuchen „gutes Spielzeug, das die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung der Kinder positiv beeinflussen kann“ zu ermitteln und auf Herz und Nieren zu testen.

Die CD ist eine Art Dokumentation der Spielzeuggeschichte. Rund 2500 Spielsachen, welche seit 1955 ausgezeichnet wurden und welches es noch zu kaufen gibt, sind in der Datenbank der „spiel gut“-CD involviert. Ein ausgezeichnetes Spielzeug durchlief bei „spiel gut“ jede Menge Tests, welche auch mit Kindern durchgeführt wurden. Getestet wurde das Spielzeug nach Kriterien wie zum Beispiel Spielsachen für das erste Lebensjahr oder nach dem Geschicklichkeitsgrad.

Schlagworte: , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.