Das Gartentrampolin sorgt für Bewegung

Spielzeug für den Garten ist seit jeher bei Kindern beliebt. In erster Linie denkt man hier an den Sandkasten, der in nahezu jedem Familiengarten steht. In den letzten Jahren wird das Gartentrampolin zunehmend beliebter, vor allem ältere Kinder sind kaum von diesem Gerät fortzubringen.

Es werden im Handel unterschiedliche Größen von Trampolinen angeboten, neben runden kann man jetzt auch eckige Sprunggeräte erwerben. Die Kaufentscheidung richtet sich natürlich nach der Größe des Grundstücks, aber allgemein gilt, dass die breiteren Springgeräte auch mehr Sicherheit bieten. Bei einem kleinen Durchmesser ist die Gefahr eines Fehlsprungs einfach größer und gerade Kinder vergessen im Spiel, auf Sicherheit zu achten. Auch für die Preise gilt, dass lieber etwas mehr Geld angelegt werden sollte. Das Spielgerät muss viel aushalten, bei stundenlanger Dauerbenutzung kommt es auf sorgfältige Verarbeitung und gute Qualität an. Man kann im Winter allerdings ein echtes Schnäppchen beim Kauf dieses Gartenspielzeugs machen, denn viele Hersteller bieten dann günstiger an, um Lagerkosten zu vermeiden.

Zwingend erforderlich für die Sicherheit der Kinder ist aber auch der sorgfältige Aufbau des Spielzeugs. Die Anweisungen des Herstellers müssen unbedingt beachtet werden.

Kindern fällt es in der Regel schwer, darauf zu warten, bis sie an der Reihe sind, ein Spielzeug zu benutzen. Es ist zwar möglich, auf einem großen Gartentrampolin mit mehreren Personen zu springen, die Verletzungsgefahr steigt aber dann, denn die meisten Kinder können ihre Sprünge nicht berechnen. So kommt man den Mitbenutzern leicht ins Gehege und kann schmerzhaft zusammenstoßen.

Das Trampolin muss unbedingt auf festem und geraden Untergrund aufgebaut werden. Wenn es schief steht, wird es einseitig belastet, außerdem sind Fehlsprünge in diesem Fall vorprogrammiert. Obwohl ein Gartentrampolin wetterfest ist, steigt seine Lebensdauer, wenn man etwas Platz einplant und es im Winter zum Beispiel in der Garage lagert.
Mehr als andere Gartenspielzeuge kommt das Trampolin dem Bewegungsdrang des Kindes entgegen, der ganze Körper wird eingesetzt, bessere Körperbeherrschung wird erlernt. Aber auch die Erwachsenen haben sehr viel Spaß an diesem Gerät, es bietet Gelegenheit, sich mit dem Nachwuchs in Geschicklichkeit zu messen oder einfach gemeinsam den Spaß am „Fliegen“ zu erleben.

Ein weiterer Vorteil dieses Spielzeugs ist seine relative Geräuschlosigkeit. Die Ohren der Nachbarn werden geschont, da man höchstens leise Geräusche der Sprungfedern hören kann. Da Kinder eine große Ausdauer im Benutzen dieses Spielzeugs für den Garten entwickeln, ist gerade dieser Vorteil nicht zu unterschätzen, fördert er doch die guten nachbarlichen Beziehungen.

Auch in die Planung von Kindergeburtstagen kann man ein Gartentrampolin einbeziehen. Es ist bei allen „Kids“ beliebt und man kann es für viele Wettspiele benutzen. Langweilig wird es mit einem solchen Gerät sicher nicht und der Geburtstag wird allen lange in Erinnerung bleiben.  Der Erwerb eines solchen Sprunggerätes lohnt sich also für die ganze Familie und ist eine langfristige Anschaffung, denn eigentlich wird das Kind nie zu alt, um Spaß an diesem Spielzeug zu haben.  Auch das ist ein lohnender Grund, dem Gartentrampolin den Vorzug vor vergleichbaren Spielgeräten wie z. B. Klettergerüsten zu geben.

Ihr linofant Team

Schlagworte: , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.