Lego Spielzeug und der Kaufladen – Zwischen Moderne und Klassik

Es gibt Spielzeug, das übersteht ohne Probleme die Jahrzehnte. Ein gutes Beispiel hierfür ist der alte Kaufladen. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts gibt es dieses Spielzeug, welches eine Ergänzung zu den schon länger beliebten Puppenhäusern bot. Damals kamen die aus Holz gefertigten Spielzeuge noch nicht aus einer Fabrik, sondern wurden in Handarbeit gefertigt. Das Angebot war ziemlich vielfältig, so gab es von Kolonialwarenläden über Bäckereien bis Apotheken die ganze Bandbreite der damals real existierenden Geschäfte.

Doch in den 1950er Jahren begann der Stern der Puppenkaufläden zu sinken, denn es kam eine neue Art von Kaufladen auf: Der Spielkaufladen. Am allgemeinen Konzept änderte sich nichts, immer noch hatte man Theke, Kasse, Regale und Pappschachteln mit den Originalmarken. Der Unterschied lag in der Größe. In den neuen Kaufläden konnten die Kinder selbst Hand anlegen und aktiv tätig werden. Und während die alten Puppenkaufläden nur noch für Sammler interessant sind, haben sich die Spielkaufläden im Fachhandel über die Jahre gehalten, wenn auch in immer wieder modernisierter Form.

So wie es der Kaufladen schaffte, so überdauerten auch die Lego Figuren die Zeit. Ihren Anfang nahmen Sie zur gleichen Zeit wie die Kaufläden, also in den 1950er Jahren. Damals war das System jedoch noch nicht ausgereift, so dass erst 10 Jahre später der Durchbruch erfolgte. Ab da ging es dann aber auch rasant weiter und Spieleserie nach Spieleserie schoss aus dem Boden. Von Lego City über die Ritterwelt hin zu Eisenbahnen, Piraten und Abenteuern im Weltall blieben keine Kinderwünsche offen. Heute kommen noch Serien wie Lego Star Wars oder Harry Potter hinzu und auch Batman konnte man für einen kurzen Zeitraum aus Klötzchen nachbauen.

Genau wie der Kaufladen passte sich Lego neuen Gegebenheiten an und ging aus Krisenzeiten immer wieder gestärkt hervor und beschränkt sich auch seit längerem nicht mehr nur auf die Klötzchenspielzeuge. Freizeitparks, Computerspiele und programmierbare Legoroboter zeugen von einem breiten Spektrum der dänischen Firma.

Schlagworte: , , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.