Barbie Film: Barbie und das Diamantschloss

Barbie und ihre Freundin Teresa erzählen in „Barbie und das Diamantschloss“ einem jungen Mädchen eine Geschichte von zwei Freundinnen. Das bildet die Rahmenhandlung für den eigentlichen Film. Es ist der erste Film, in dem Barbie in der Rolle von Delia zusammen mit ihrer besten Freundin Alexa (verkörpert von Teresa) zu sehen ist. Sie besitzen nicht viel Geld, helfen aber dennoch einer alten Frau und bekommen dafür einen magischen Spiegel geschenkt. Sie stellen fest, dass darin durch Zauberkräfte die junge Melody gefangen gehalten wird. Delia und Alexa beschließen also sich auf den Weg zu machen und den Zauberbann zu brechen. Dafür müssen sie zum magischen Diamantschloss reisen, das schönste Schloss, welches man je gesehen hat.

Hilfe erhalten sie auf ihrer abenteuerlichen Reise von den beiden Jünglingen Jan und Jeremy, die nicht nur hübsch sind, sondern auch ein großes und vor allem loses Mundwerk haben. Obwohl Delia und Alexa beste Freundinnen sind, kommt es zwischen ihnen zum Streit und sie gehen getrennte Wege. Am Ende besinnen sie sich allerdings doch auf ihre Freundschaft zueinander, denn nur so können sie die böse Zauberin und ihren nicht wirklich Furcht erregenden Drachen besiegen.

Die Geschichte in „Barbie und das Diamantschloss“ ist nicht wirklich neu und zeugt auch nicht von sehr viel Tiefgang. Erstmals zeigt man Barbie zudem in einer Rolle, in der sie selbst nicht immer stark ist, sondern oft auf die Hilfe ihrer Freunde angewiesen ist. Die beiden jungen Männer können wohl eher als „Maulhelden“ bezeichnet werden, gewinnen am Ende aber dennoch das Herz von Delia und Alexa. Die beiden süßen Hunde im Film sollen dagegen das Herz der jungen Zuschauer gewinnen, was ihnen spielend gelingen dürfte. Technisch wurde der Film sauber umgesetzt. Musikalisch überrascht er vor allem mit einige Gesangseinlagen ohne musikalische Begleitung. Dadurch wirken die Stücken etwas authentischer, als ob die beiden Freundinnen eben wirklich beim Arbeiten vor sich hin singen würden. Die Moral der Geschichte ist natürlich, dass man auch in schwierigen Situationen zusammen halten sollte und dass es wichtig ist, zu seinen Freunden zu stehen. Dies wird mit einfachen Beispielen im Film vermittelt, so dass es selbst die jüngsten Zuschauer schnell begreifen.

Barbie Filme bekommen Sie auf DVD beim Spielwarenhändler.

Schlagworte: , , , , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.