Barbie Film: Barbie – Fairytopia: Mermaidia

Mit dem Streifen „Mermaidia“ knüpft man bei Mainframe Entertainment direkt an die Geschichte aus dem ersten „Fairytopia“-Film mit Barbie in der Hauptrolle an. Erneut spielt Barbie also die Elfe Elina. Nachdem sie in „Fairytopia“ am Ende die lange ersehnten Flügel bekommen hatte, muss sie sich in „Mermaidia“ nun allerdings einer neuen Gefahr stellen. Einer ihrer Freunde, der junge Prinz Nalu aus dem Reich der Meerjungfrauen, wurde entführt. Verantwortlich ist dafür die hinterhältige Fee Laverna, mit der sich Elina bereits im ersten „Fairytopia“-Teil auseinander setzen musste. Erneut möchte sie die mächtigste Fee im Land werden und die Herrschaft über alle Lebewesen an sich reißen. Die Nachricht wird Elina von einer kleinen Freundin zugetragen und sofort macht sie sich zusammen mit ihrem kleinen Kobold Bibble auf den Weg um Nalu zu retten.

Sie taucht dabei in die wundervolle Welt Mermaidia hinab und freundet sich dort mit der kleinen Meerjungfrau Nori an. Diese ist heimlich auch in Nalu verliebt und hilft Elina natürlich wenn es darum geht Nalu zu befreien. Elina wird während ihres Abenteuers vor eine schwere Entscheidung gestellt: Soll sie die Flügel, die sie so lange herbei gesehnt hat, gegen einen Meerjungfrauenschwanz eintauschen? Die Entscheidung fällt ihr nicht leicht, aber da es die einzige Möglichkeit ist Nalu zu befreien, verzichtet sie im Endeffekt auf ihre Flügel. Natürlich gelingt trotz vieler Gefahren die Rettungsaktion und ein weiteres Mal kann Elina mit Hilfe der Wächter-Fee Azura die böse Laverna in ihre Schranken weisen. Elina hat viele neue Freunde gefunden und den Frieden in Fairytopia und Mermaidia wieder hergestellt.

Die eigenständige Geschichte der Fairytopia-Reihe von Barbie wird mit diesem Film weiter erzählt. Die jungen Zuschauer lernen somit auch Verknüpfungen zu bilden. Wenn sie den ersten Fairytopia-Teil kennen, wissen sie auch wie sehr Elina an ihren Flügeln hängt und sich diese gewünscht hat. Diese logischen Verbindungen sowie alte Bekannte wie der witzige, kleine Kobold Bibble lassen „Mermaidia“ erneut zu einem sehenswerten Streifen aus der Welt von Barbie werden. Technisch wurde der Film ansprechend mit eleganten Animationen sowie der passenden musikalischen Untermalung umgesetzt. Die rosafarbigen Pastelltöne aus der Welt von Fairytopia werden durch die vielen Blautöne in der Unterwasserwelt Mermaidia ergänzt, so dass der Film auch optisch sehr ansprechend wirkt.

Barbie Filme bekommen Sie auf DVD beim Spielwarenhändler.

Schlagworte: , , , , ,


Kommentieren ist momentan nicht möglich.